Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Burgen & Schlösser

Über dem Hochspeyerbach

Seit dem 14. Jahrhundert thront die Burg Neidenfels auf dem Schlossberg über dem Tal, durch das sich der Speyerbach schlängelt. Die Burgruine blickt auf eine lange und aufregende Geschichte zurück. Nicht umsonst ranken sich mehrere Sagen um ihren Namen und nicht umsonst ist der Ort zu ihren Füßen nach ihr benannt.

Umgeben von steilen Hängen, diente die Burg Neidenfels einst zur Bewachung des Umlands, bis sie 1689, wie viele Burgen in der Pfalz dem Pfälzischen Erbfolgekrieg zum Opfer fiel. Heute bietet sie eine aufregende Geschichte und eine wunderbare Aussicht über den Pfälzerwald.

Burg Neidenfels - von Bogenschützen und Ziegenmist

Ihren Namen verdankt die Burg Neidenfels in der Pfalz wohl dem Umstand, dass sie auf einem Felsen etwas unterhalb des Schlossberggipfels liegt; im Altdeutschen bedeutet „Nid“ bzw. „Nida“ so viel wie „unterhalb“. Oder aber der Name stammt vom mittelhochdeutschen Wort „Nit“, was so viel wie Eifer und Zorn eines Kriegers“ bedeutet und sich wohl an die Burgherren der umliegenden Gebiete richten sollte.

Einer Sage nach soll der Burgherr der Neidenfels, als er sich in besonders schlimmem Streit mit dem Herrn der gegenüberliegenden Burg Lichtenstein befand, diesen mit einem Pfeil durch ein Fenster erschossen haben. Eine weitere Sage behauptet, dass zwei Hirten einst ihre Ziegen in der Nähe der Burg weiden ließen, als diese bereits eine Ruine war. Zwei der Ziegen rannte in die alten Gemäuer, einer der Hirten folgte ihnen. Dort fand er aber nicht nur die Ziegen, sondern auch eine weiße Frau. Die Ziegen gab sie ihm nicht zurück, füllte seine Taschen aber mit etwas Schwerem. Er durfte es sich nicht ansehen, aber als er den anderen Hirten traf, schaute er doch und fand nur Ziegenmist in seiner Tasche. Er vertraute der Frau aber und als er zuhause angekommen noch einmal in seine Tasche schaute, war sie voll mit Gold.

Neidenfels - Burgen in der Pfalz

Trotz ihrer langen Geschichte und den Sagen um sie gehört die Burgruine Neidenfels noch zu den weniger bekannten Burgen in der Pfalz, das aber zu Unrecht. Der Ausblick hinunter und über das Tal hinweg und auf die gegenüberliegende Burg Lichtenstein ist mehr als eine Belohnung für den Aufstieg.


Info

Öffnungszeiten

Hinweis: frei zugänglich