Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Freizeit

Das arbeitende Museum

Im schönen Ort Elmstein am Speyerbach findet man etwas ganz Besonderes: Das „arbeitende Museum“, wie die Elmsteiner Wappenschmiede auch genannt wird. Die Lage nahe der Burg Elmstein und die Bezeichnung „Waffenschmiede“ lassen den Schluss zu, hier wurde noch mittelalterliches Kriegsgerät für die Burgherren gebaut. Die Schmiede ist allerdings erst im 18. Jahrhundert erbaut worden und die drittletzte Wasserrad-Betriebene Hammerschmiede in Rheinland-Pfalz. Zum Erhalt und Schutz dieses bewundernswerten technischen Kulturdenkmals, haben sich viele Menschen in einem Förderverein zusammengeschlossen.

Wappenschmiede Elmstein Pfalz

So kann die Schmiede für Groß und Klein ein Erfahrungsort der Schmiedekunst sein. Hier werden Workshops, Schmiedevorführungen und Schmiedeseminare angeboten, um historisch korrekt die Bedienung einer solchen wasserbetrieben Hammerschmiede aufzuzeigen, aber auch um das Schmiedehandwerk von seiner besten Seite zu zeigen. Im 19 Jahrhundert kam direkt neben der Schmiede noch eine Sägemühle hinzu. Interessierte Besucher erleben diese gleich mit! Durch die enge Verzahnung der Werkzeugschmiede und des Museums „Alte Samenklenge“ erleben hunderte Besucher jedes Jahr traditionelle Handwerkskunst des Industriezeitalters.

Wappenmuseum und Schmiedegeschichte  

Besonders schön ist das Wappenmuseum über der lebendigen Schmiede. Hier werden nicht nur Arbeitsweisen und die Geschichte anderen Schmieden in Rheinland-Pfalz gezeigt, sondern auch die Geschichte der Verhüttung und anderer Industriezweige in einzigartigen Exponaten und Filmen. So können die Arbeitsschritte zur Erzeugung eines Hackblattes filmisch miterlebt werden, was das „arbeitende Museum“ wunderbar komplettiert.

Ein anderer Aspekt, den die Betreiber beleuchten wollen, ist die historische Wohnsituation. Wie die Menschen damals lebten und schließlich auch arbeiteten, soll hier vermitteln werden. So ist abschließen zu sagen, dass das lebendige Museum mit seinem ausgewogenen Angebot und seinen pädagogisch konzipierten Führungen für Jung und Alt ganz sicher einen Besuch wert ist.


Info

Öffnungszeiten

Hinweis: Regelmäßige Schmiedevorführungen an jedem dritten Sonntag im Monat von 11:00 bis 17:00